Ludwigs-Apotheke Partenkirchen

Geschichte

Die Geschichte der Ludwigs-Apotheke

Die Älteste Apotheke Partenkirchens

Am 21. Juli 1910 erhielt Partenkirchen seine erste Apotheke, gegründet vom Apotheker August Rohrer und benannt nach der benachbarten Kirche als Marien-Apotheke.

Geschichte - Ludwigs-Apotheke Garmisch-Partenkirchen - Ursula Bockhorni-Imhoff e. Kfr.

Partenkirchen zählte damals 3300 Einwohner, 6000 Kurgäste besuchten alljährlich den Ort und 10000 passierten ihn auf der Durchreise.

Bereits zu damaliger Zeit praktizierten hier 5 Ärzte, 3 Bader und 2 Hebammen.

Bis in das Jahr 1953 war diese Apotheke die einzige in Partenkirchen. 1953 erhielt sie den Namen „Apotheke am Kirchplatz“ und 1968 wurde sie nach König Ludwig II. in Ludwigs-Apotheke umbenannt.

Zu ihrem 65-jährigen Bestehen im Jahr 1975 erhielt sie eine neue Offizin.

Ab dem 01. Januar 1977 übernahm die Leitung der Apotheke Frau Ursula Bockhorni-Imhoff.

Bedingt durch einen Wasserschaden musste die Apotheke 1993 komplett um- und neu gestaltet werden und wurde um das Nachbar-Sportgeschäft erweitert.

Mit den modernsten EDV-Geräten und stetiger Erweiterung des Arzneimittel-Sortiments, sowie mit vielen neuen Angeboten für die Gesundheit unserer Kunden, wuchs die Apotheke und wurde stets auf den neuesten Stand der Zeit gebracht.

Ebenso nahm im Lauf der Jahre die Zahl der Mitarbeiterinnen zu, ob Apothekerinnen, PTAs oder PKAs, die für eine gute Beratung und vielfältige Dienstleistungen zum Wohle der Patienten hier im Herzen Partenkirchens täglich und auch im Nacht- und Sonntagsdienst im Einsatz sind.

Im Jahr 2010 hat die Ludwigs-Apotheke als älteste in Partenkirchen ihren 100. Geburtstag feiern können.

Tradition und Fortschritt verbinden sich in der Ludwigs-Apotheke im Dienste der Gesundheit.